Umfangreiches Update der Brose App

Neue Features


Großes Update für E-Bike-App von Brose ist da

Der Berliner E-Bike-Systemhersteller Brose startet mit einem umfangreichen Update seiner beliebten E-Bike-App in die neue Fahrradsaison. Die Aktualisierung bringt eine Vielzahl neuer Funktionen und eine verbesserte Darstellung der Fahrdaten. Pedelec-Fahrer können sich auf detailliertere Einblicke und Analysen freuen.

Update bringt neue Statistiken

Brose hat gerade eine neue Version seiner App veröffentlicht. Das Update lohnt sich in jedem Fall, auch wenn es nicht um den Schutz vor Hackerangriffen geht: Die App zeichnet nun ein erweitertes Spektrum an Daten auf, das unter anderem die Kraftverteilung zwischen Antriebs- und Trittleistung, die Nutzung verschiedener Unterstützungsstufen und den Akkuverbrauch umfasst. Durch die Erweiterung erhalten die Nutzer zum Teil noch tiefere Einblicke in ihre Fahrten.

Darüber hinaus hat Brose die bereits gesammelten allgemeinen Daten nochmals überprüft und erweitert. Geschwindigkeit, Distanz, Zeit, Höhenmeter, Kalorienverbrauch und mehr werden laut Hersteller nun detaillierter ausgewertet. Weiterhin ist die Aufschlüsselung nach der letzten Fahrt oder allen Fahrten möglich – direkt auf dem Homescreen der App.

E-Bike App jetzt im schickeren Look

Brose hat sich nicht nur auf die Erweiterung der Datenmenge konzentriert, sondern auch deren Darstellung optimiert. Die App bietet nun übersichtliche Balken-, Torten- und Liniendiagramme, die nicht nur gut aussehen, sondern auch interaktiv sind. So können die Nutzer bestimmte Momente einer Tour auswählen und die entsprechenden Daten detailliert miteinander vergleichen.

Auch Aufzeichnungen über die aktuelle körperliche Verfassung sind im Update-Paket enthalten. Einen Haken hat die Sache allerdings: Die Funktion ist zunächst nur für Apple-Geräte verfügbar. Wann sie auch in der Android-Variante der App Einzug hält, verrät der Berliner E-Bike-Antriebshersteller nicht.

Sehr gute Bewertungen

Die App von Brose ist bei Fahrern ziemlich gut angekommen. Im Play Store von Google wird die Android-Variante mit 4,2 von 5 möglichen Sternen bewertet, im App Store von Apple sogar mit 4,5.

Die App steht kostenfrei zur Verfügung, kann aber nur in Verbindung mit E-Bikes genutzt werden, die mit dem Brose Drive System ab dem Modelljahr 2021 ausgestattet sind. Antrieb, Display und Akku müssen also von Brose stammen. Die Verbindung zwischen E-Bike und Smartphone erfolgt über Bluetooth.

zurück zu der Brose Übersichtzurück zu den News

Unsere Testfahrer 2024

Wie fahren sich EIGER, RIGI & Co.?


Begleite Isabelle, Benj und Dänu beim testen
unserer e-FRAMER

Auf Action-Tour mit Beat Feuz

Über 300 Bewerber und Bewerberinnen haben sich gemeldet, um bis Ende Jahr zusammen mit Beat Feuz unsere E-Bikes auf Herz und Nieren zu testen. Seit Mitte April sind Isabelle aus Spiez, Benj aus St.Gallen und Dani aus Zürich nun mit ihren e-FRAMER-Bikes unterwegs und berichten hier regelmässig über ihre Erfahrung, Erlebnisse und Touren.

Unsere drei Testfahrer

Isabelle

Wohnhaft in Spiez, aufgewachsen im Wallis. Isabelle (36) kennt die Berge also aus dem FF. Freut sich darum umso mehr, dass sie nun das Tempo vorgibt bei den gemeinsamen Bike-Touren mit ihrem Partner. Und testet mit dem Modell RIGI auch gleich, ob sie es mit e-Bike, Auto oder ÖV am schnellsten ins Büro schafft.

Isabelles Tagebuch

Benj

Benj (39) wohnt zusammen mit seiner Familie in St.Gallen. Er überraschte schon am ersten Tag und radelte nach der Bike-Übergabe kurzum einfach mal von Zürich nach St.Gallen. Um tatsächlich nach knapp 100 km und etwas mehr als 4 Stunden abends rechtzeitig am FCSG-Match zu sein. Rest-Akku inklusive.

Benjs Tagebuch

Dänu

Dani «Dänu» (35) kommt ursprünglich fast von dort her, wo auch die e-Bikes von e-FRAMER herkommen –  aus dem schönen Berner Seeland. Danü wohnt aber seit einiger Zeit in Zürich und wird mit seinem EIGER darum sowohl die Trails am Uetliberg als auch rund um seine Heimat Grindelwald unsicher machen.

Dänus Tagebuch

Verpasse keinen Beitrag

Folge uns auf Instagram, Facebook oder abonniere unseren Newsletter. Dann erfährst du als Erste(r), wenn es einen neuen Beitrag unserer Testfahrer gibt:

INSTAGRAM
FACEBOOK
NEWSLETTER

Brose verlängert Lebensdauer des S Mag beträchtlich

S Mag lässt alte Probleme hinter sich

Brose verlängert Lebensdauer des S Mag beträchtlich

Brose E-Bike setzt seine Qualitätsoffensive konsequent fort. Der Berliner Systemanbieter hat seine Magnesium-Antriebe um den angesehenen Drive S Mag Schritt für Schritt verbessert. Durch die gezielten Weiterentwicklungen konnte vor allem die Lebensdauer erheblich verlängert werden – doch die Vorteile für Kunden und Endnutzer sind noch umfangreicher.

Gezielte Optimierung für maximale Leistung

Die zentrale Erneuerung bei Brose Drive S Mag und Co. ist die Optimierung des Antriebsriemens und des Getriebes, was eine deutliche Steigerung der Laufleistung bewirkt. Zu Beginn der Markteinführung im Jahr 2018 hatte Brose Probleme mit verfrühten Motorausfällen. Das gehört dank der akribischen Modernisierungen aber der Vergangenheit an.

Erfahrungen und Fortschritte:

Lukas Zwanziger, Leiter Qualität bei Brose E-Bike, merkt an: „Anfänglich waren wir mit der Performance unserer Magnesium-Antriebe, insbesondere des S Mag, sehr unzufrieden. In enger Zusammenarbeit mit unseren internen und externen Partnern haben wir jedoch intensiv an den einzelnen Schwachstellen gearbeitet und die Motoren kontinuierlich verbessert. Das Ergebnis ist der „neue“ S Mag, auf den man sich in jeder Situation verlassen kann.“

Durchgeführte Optimierungen:

Brose setzte das erste grosse Optimierungspaket mit dem Ziel einer deutlich erhöhten Haltbarkeit bereits 2021 um. Seitdem folgten sukzessive weitere Verbesserungen, unter anderem:

  • Reduktion des ohnehin leisen Betriebsgeräuschs, auch bei sehr hohen Kilometerständen.
  • Erhöhung der Widerstandsfähigkeit gegen das Eindringen von Wasser.
  • Komplett neu aufbereitete Elektronik und Software für mehr Zuverlässigkeit und einen noch angenehmeren Fahrkomfort.
  • Ersatz vieler Bauteile durch modernere, sodass auch die elektronischen Komponenten der Magnesiumantriebe uneingeschränkt verfügbar sind.

Qualitätssicherung durch Tests

Um sicherzustellen, dass die durchgeführten Massnahmen den gewünschten Effekt erzielen, hat Brose die Magnesiumantriebe intensiven Dauerlauftests im Harz unterzogen. In diesem Prozess wurden über 50.000 Kilometer zurückgelegt und etwa eine Million Höhenmeter bewältigt. Um den dauerhaften Erfolg der Überarbeitungen zu gewährleisten, durchlaufen S Mag und Co. im Berliner Werk jährlich rund 175.000 Stunden in speziellen Dauerlaufprüfständen. Auf diese Weise können Vorgehensweisen zuverlässig erprobt und unerwünschte Ereignisse frühzeitig identifiziert und behoben werden.

„Das Ziel unserer Massnahmen war klar: Wir wollten, dass E-Bike-Fans das natürliche Fahrerlebnis und die beeindruckende Power des S Mag sowie unserer weiteren Magnesiumantriebe unbeschwert und dauerhaft geniessen können“, sagt Zwanziger.

Der Erfolg dieser Bemühungen spiegelt sich in der Entscheidung von SRAM wider. Der renommierte US-amerikanische Komponentenhersteller suchte einen Antrieb für sein innovatives System Eagle Powertrain mit Automatikschaltung und fand im S Mag die perfekte Lösung.

Die stetigen Verbesserungen von Brose an ihren Antriebssystemen bestärken uns in unserer Wahl, diese Technologie in unsere E-Bikes zu integrieren. Es zeigt unser Streben nach Qualität und dem Bestreben, unseren Kunden ein optimales Fahrerlebnis zu bieten. Dabei sind wir uns bewusst, dass Technologie ständig weiterentwickelt wird und schätzen Brose’s Engagement, auf Herausforderungen zu reagieren und Lösungen zu bieten, die den Bedürfnissen moderner Radfahrer gerecht werden. Dieses Vorgehen spiegelt unsere Werte wider und stärkt unser Vertrauen in die Zukunft unserer Produkte.

Zur Pressemitteilung von Brosezurück zu der Brose Übersichtzurück zu den News

Ratenzahlung 0%

News

Jetzt kaufen, später bezahlen

Bezahle deinen e-FRAMER in monatlichen Raten

Noch nie war bezahlen in Raten so einfach. Ab sofort kannst du deinen e-FRAMER in monatlichen Raten bezahlen. Mit 0% Zins und ohne versteckten Kosten. Bequem per Mausklick, ohne lästige Formulare. Sicher und transparent.

So funktioniert's

  • Du brauchst nur dein Mobiltelefon und eine Kredit- oder Debitkarte.
  • Keine Registrierung oder App-Download erforderlich.
  • Du bezahlst nur den Kaufpreis. Dir werden keine Zinsen berechnet.
  • Auch bei der Ratenzahlung bekommst den vollen e-FRAMER Service:
    – Übergabe zu Hause
    – Lieferung in wenigen Tagen
    – 4 Jahre Garantie
    – 30 Tage Rückgaberecht
  • Die erste Rate wird dir bei der Bestellung belastet, alle weitere Raten jeweils alle 30 Tage. Damit bleibt deine Karte für weitere Käufe frei.

1. Wähle bei der Bezahlung Ratenzahlung

2. Wähle die Anzahl Raten (max. 12 Raten)

3. Gib deine Kartendaten ein und schliesse den Kauf ab

Für Fragen oder eine Beratung stehen wir dir gerne zur Verfügung. Per Livechat oder über info@e-framer.ch


Die Brose App ist da!

Jetzt App downloaden

Live-Daten ablesen, Unterstützungsstufen einstellen oder Fahrten aufzeichnen

Verbinde deinen e-FRAMER mit der Brose App

Verbinde dein Fahrrad mit der digitalen Welt und hole mehr aus deinen Touren heraus. Die App ermöglicht dir die Steuerung deines e-FRAMERS über dein Smartphone und sorgt so für ein neues Bike-Erlebnis.

Mit der App hast du den Status deines Akkus, sowie die verbleibende Reichweite auf den ersten Blick parat. Zeichne deine Fahrten auf und entdecke spannende Details. Behalte mit Hilfe des Dashboards alle wichtigen Informationen während der Fahrt immer im Auge. Tausche die angezeigten Werte, wie Geschwindigkeit, Distanz, Höhenmeter, eine Karte und viele mehr flexibel aus und erstelle deine persönliche Version des Dashboards.

Du brauchst am Berg ein bisschen mehr Support? Kein Problem! Passe die Unterstützung des E-Bikes genau an deine Bedürfnisse an – geniesse ein völlig neues Fahrgefühl. Die App konzentriert sich auf die Verbesserung des Benutzerkomforts, indem sie alle Funktionen des Fahrrads mit einem einzigen Wisch oder Touch verfügbar macht und um die Vorzüge der digitalen Welt ergänzt. Lade dir die App herunter und lege noch heute los!

KANN ICH DIE APP NUTZEN?

Alle e-FRAMER ab 2021 und alle e-Bikes, welche mit einem Brose Display nachgerüstet wurden, sollten die App nutzen können. Melde dich bei info@e-framer.ch sollte die Verbindung nicht klappen.

Wie kann ich mein Fahrrad mit der App verbinden?

  • Lade dir die E-Bike App aus dem App Store herunter
  • Starte die App und aktiviere die Bluetooth-Funktion deines Smartphones
  • Schalte dein E-Bike ein und aktiviere ebenfalls die Bluetooth-Funktion
  • Folge den Anweisungen in der App, um nun eine Verbindung herzustellen
  • Dein E-Bike verbindet sich mit der App
  • Die App ist anschließend mit all ihren Funktionen einsatzbereit


Auf Beat, den Skiprofi, folgt Beat der Unternehmer

News

Wir freuen uns auf die neuen Projekte mit Beat Feuz.

Wir von e-FRAMER, die 2019 als leicht verrückte Idee angefangen haben, kamen Anfang 2022 bekanntlich in neue Hände. Jene von Ochsner Sport. Und Beat Feuz.

Der erfolgreichste Abfahrer der Geschichte hat in den letzten Jahren des E-Bike-Fahren in seinem Trainingsplan immer weiter ausgebaut und kam so in Kontakt mit der Marke, die nahe seiner ursprünglichen Heimat produziert wird. Das Elternhaus von Beat und unsere Manufaktur liegen nur 35 Fahrminuten von einander entfernt.

«Schon die erste Spritztour auf dem E-Framer hat grossen Spass gemacht. Umso mehr freue ich mich auf diese auch für mich neue Rolle als Unternehmer.» sagte Beat zu seinem Einstieg bei e-FRAMER.

Obschon wir sein Karrierenende als Schweizer Skifans mehr als bedauern, freuen wir uns natürlich dennoch sehr auf den Unternehmer Beat Feuz.

Beat kann E-Framer auf höchstem sportlichem Niveau Feedback geben und wird so aktiv an der Weiterentwicklung der E-Framer Bikes mitarbeiten. Ein erstes Ergebnis unserer Zusammenarbeit zeigen wir im Frühjahr 2023.